0

„Mit Vergiss Mein Nie setzen wir dem Tod etwas entgegen: Das Leben.
Wer trauert, ist nicht krank sondern braucht Raum, Zeit, Farbe und
Verständnis für seine Gefühlswelten und Erinnerungen.“

Madita van Hülsen & Anemone Zeim

Unsere Leistungen auf einen Blick

Trauerberatung
& Begleitung

Mehr Wissen macht weniger Angst.
Deshalb beraten und begleiten wir Sie vor, während und lange nach dem Trauerfall. Zusammen geht
sich vieles einfacher – auch das Voran-Trauern in
einen neuen Lebensweg. Im Einzelcoaching wecken
wir Selbstheilungskräfte und schaffen Struktur
und Ordnung wenn der Tod das Leben auf den Kopf stellt. Hier geht’s zur Trauerberatung.  >>

Kleine & große
Erinnerungsstücke

Die Lebensgeschichten und Andenken, die wir in unserer Erinnerungswerkstatt nach ausführlicher Beratung zu Erinnerungsstücken verwandeln, geben Kraft für alles, was im neuen Leben ohne den Verstorbenen kommt. Wir machen keine vorwurfsvoll schauenden Staubfänger, sondern Alltagsbegleiter, die das gemeinsame Leben greifbar machen. Besuchen Sie unsere persönliche Erinnerungsberatung.  >>

Workshops
& Fortbildungen

Seit 2013 erleben wir täglich in unserer Erinnerungsberatung und unseren Workshops, wie vielfältig und kreativ die Arbeit mit Trauernden ist. Neben Trauernden und ambitionierten Nicht-Trauernden freuen sich auch professionelle Trauerbegleiter/innen, Hospizmitarbeiter/innen und Kollegen und Kolleginnen aus vielen anderen Unternehmen über unsere maßgeschneiderten Fortbildungsangebote und kreativen Workshops. >>

 

Neugierig geworden? Dann kontaktieren Sie uns gerne hier.

 

Unsere Erinnerungswerkstatt
Du bist erst tot, wenn sich niemand mehr an dich erinnert.

Ein Erinnerungsstück kann die Welt bedeuten. Jedes einzelne Stück ist ein liebevoll angefertigtes Unikat. Hier sehen Sie eine kleine Auswahl von Erinnerungsstücken, die wir in den letzten Monaten gestalten und anfertigen durften. Aus dem Gedicht einer trauernden Mutter wird ein Papercut, der je nach Sonnenstand anders wirkt, und aus vielen Einzelfotos und einem alten Nummernschild wird ein überdimensionales Fahrtenbuch, das die Lebenswege des Vaters erfahrbar macht.

Vergiss Mein Nie Erinnerungsstück: Vincents Gedicht (Foto: Ilona Habben)

Vincents Gedicht

Vergiss Mein Nie Erinnerungsstück: Wölfis Fahrtenbuch

Wölfis Fahrtenbuch

Vergiss Mein Nie Erinnerungsstück: Meikes Lebensbuch

Maikes Lebensbuch

Vergiss Mein Nie Erinnerungsstück: Lillys Kochlöffel

Lillys Kochlöffel

Vergiss Mein Nie Erinnerungsprojekt: Ankommen und Wegfliegen (Mission Lebenshaus gGmbH)

Ankommen & Wegfliegen

Vergiss Mein Nie Erinnerungsstück: 3-Wort-Geschichten

3-Wort-Geschichten

Mapapu als Vergiss Mein Nie Erinnerungsstück

Jules mapapu

Vergiss Mein Nie Erinnerungsstück: Die Hochzeitsreise 1964 (Foto: Nicole Malonnek)

Hochzeitsreise 1964

Ihre persönliche Erinnerungsberatung

Gemeinsam mit Ihnen schaffen wir ein einmaliges Erinnerungsstück, das dem Leben und dem Charakter des Verstorbenen entspricht. Bei einem persönlichen und ausführlichen Beratungsgespräch mit Ihnen und Ihren Erinnerungen finden wir eine Umsetzung für Ihre Lebensgeschichten und Andenken, die Kraft schenkt und das gemeinsame Leben unvergesslich macht.

Kontaktieren Sie uns für ein kurzes kostenloses Kennenlerngespräch. Bei Bedarf beraten wir Sie dann ganz individuell und ausführlich mit unserem Komplettpaket "Beratung- und Ideenfindung inklusive Betreuung."

Wir laden Sie und Ihre Liebsten in unsere Erinnerungswerkstatt ein. Behutsam sprechen wir über das Erlebte, den Verstorbenen und Ihre Erwartungen an das Erinnerungsstück. Vielleicht haben Sie ja auch schon etwas mitgebracht, was Ihnen wichtig ist. Zum Beispiel ein Andenken, einen Gegenstand, ein Kleidungsstück oder eine Lebensgeschichte?

Bereits jetzt entstehen erste Ideen. Aber für uns geht die Arbeit erst los. Im Anschluss an das anderthalbstündige Gespräch bekommen Sie von uns ein kleines, hochwertiges Überraschungspaket mit, um die Zeit zu überbrücken, in der wir Ihre Ideen entwickeln. Ein paar Tage später schicken wir Ihnen dann mehrere gut visualisierte Vorschläge für die Umsetzung Ihres Erinnerungsstücks, damit Sie sich alles gut vorstellen können und ein Gefühl dafür bekommen können, wie es aussehen darf. Sollte da noch nichts dabei sein, erstellen wir gerne einmalig neue Vorschläge.

Zusätzliche Material- und Umsetzungskosten werden vorab ganz klar kommuniziert. Sie entscheiden sich erst dann für ein Erinnerungsstück, wenn Sie alles darüber wissen. Wir betreuen Sie während des gesamten, manchmal monatelangen Gestaltungsprozesses aufmerksam und flexibel.

Wir haben die Idee für Ihr Erinnerungsstück. Buchen Sie unser Komplettpaket "Beratung- und Ideenfindung inklusive Betreuung" für 249,00 €. Machen Sie Ihren Termin hier

Vergiss Mein Nie hat die Idee für Ihr Erinnerungsstück

Vergiss Mein Nie hat die Idee für Ihr Erinnerungsstück

Trauerbegleitung in a Box

Wir werden oft gefragt, was man tun kann. Was man geben kann. Wie man einen trauernden Menschen liebevoll unterstützen kann. Es gibt keine „Trauer-Wegmach-Tools“, ebenso wenig wie etwas das „tröstet“. Trost und Trauer ist etwas ganz individuelles, das kann nur aus dem Menschen selbst kommen. Deshalb haben wir in diesem Jahr die Trauerhilfe & Erinnerungsbox entwickelt.

Ein Mittel für die Trauer
Was wir mit dieser Trauerbegleitung "in a Box" bieten sind Hilfsmittel um die Trauer zu leben und um etwas mit ihr anzufangen, um die Kontrolle über die kleinen Dinge im Leben wiederzubekommen und sich selbst zu ordnen. Jeder Trauernde darf das in seinem ganz eigenen Tempo machen, in seiner eigenen Zeitrechnung, auf seine eigene Art und Weise. Wir liefern nur das Material und ein paar „Wegweiser“. Die Box enthält acht Wegweiser für diese Reise durch die eigene Trauerlandschaft:

Trauerlandkarte
Eine Trauerlandkarte zeigt die möglichen Trauerzustände und Stimmungen als Landschaften und Sehenswürdigkeiten. Die eigene Trauer wird übersichtlich. Gleichzeitig wird deutlich, wie vielfältig dieses Trauerland ist und dass viele unterschiedliche Wege hindurchführen.

Zwei Wunschboote
(eines für sich und eines für den Verstorbenen)

Einen Erste-Hilfe-Würfel
als Impulsgeber für dunkle, antriebslose Tage.

Ein handliches Trauertagebuch
für 40 Tage, das das eigene „voran-Trauern“ sichtbar macht.

Ein Mobilébausatz
der individuell gestaltet werden kann und die Schwere und Leichte der eigenen Erinnerungen sichtbar macht.

Die Wutkapsel,
mit der man sich sichtbar von Wut und schlimmen Erinnerungen verabschieden kann.

„Fortsetzung Folgt“
ein Song von Jan Sievers, der singt, was man fühlt.

Mini Kalimba B5 
von Hokema, ein afrikanisches Instrument, das überaus harmonische Klänge erzeugen kann und deshalb sehr beruhigend auf das Unterbewusstsein hilft, z.B. beim Einschlafen oder Weinattacken.

Vergiss Mein Nie - Trauerhilfe und Erinnerungsbox "Trauerbegleitung in a Box"

Vergiss Mein Nie – Trauerhilfe und Erinnerungsbox „Trauerbegleitung in a Box“

Buch und Kalender

Vergiss mein nie – mit Erinnerungen die Trauer gestalten
Anemone Zeim und Madita van Hülsen

Mit Trauer kennt sich niemand aus, bevor er sie nicht selbst erlebt hat. Plötzlich steckt man mittendrin in einem Zustand, in dem alles versagt, worauf man sich bisher verlassen konnte. Das Einzige was bleibt sind die Erinnerungen. Den eigenen Erinnerungsschatz wahrzunehmen, ihn zu sortieren und sich kreativ mit ihm auseinanderzusetzen hilft dabei einen eigenen und heilsamen Weg durch die Trauer zu finden - das erleben wir als Trauerbegleiterinnen täglich in unserer Arbeit bei Vergiss Mein Nie. Wie dieser Prozess aussehen kann und warum Erinnerungen so wichtig sind, davon erzählt unser erstes Buch „Vergiss mein nie - Mit Erinnerungen die Trauer gestalten“. So kann die Trauer irgendwann zu einem freundlichen Monster und einer Wegbegleiterin werden, von der wir viel lernen und positiv auf andere Lebenssituationen übertragen können. In unserem Shop kaufen



Vergiss mein nie – der Erinnerungskalender für Trauernde
Anemone Zeim und Madita van Hülsen

Trauer ist keine Sache von zwei Wochen. Nicht umsonst gibt es den Begriff des Trauerjahres. Und wie das Jahr durchläuft die Trauer Jahreszeiten, sie verändert sich. Von Monat zu Monat stehen andere Gefühle im Mittelpunkt. Ob Wutkapsel, Weihnachtskugel oder Lebenskarte: Für jeden Monat des Jahres bietet der Kalender „Vergiss nein nie – Der Erinnerungskalender für Trauernde“ eine Idee, sich aktiv, lebensbejahend und neugierig der Erinnerung an die gemeinsame Zeit mit dem Verstorbenen zu widmen und so die Trauer besser zu verarbeiten und aus ihr Kraft zu schöpfen. In unserem Shop kaufen

Vergiss mein nie – mit Erinnerungen die Trauer gestalten & Vergiss mein nie – der Erinnerungskalender für Trauernde

Vergiss mein nie – mit Erinnerungen die Trauer gestalten & Vergiss mein nie – der Erinnerungskalender für Trauernde

 

Wer wir sind

Wir sind Menschen, ausgebildete Trauerbegleiterinnen mit dem Kopf voller Ideen. Wir lieben es, in Lebensgeschichten einzutauchen. Mit Vergiss Mein Nie erfüllen wir uns den Wunsch von einem anderen Umgang mit Leben, Tod und Trauer. Wir fördern Persönlichkeit und bauen Berührungsängste ab.

 

IMG_3245w

Madita van Hülsen

madita@vergiss-mein-nie.de

ist Diplom-Kommunikationswirtin und ausgebildete Trauerbegleiterin und die Seele von Vergiss Mein Nie. Sie berät und begleitet Sterbende und Angehörige durch den Trauerprozess und unterstützt sie bei den vielen Entscheidungen, die auf diesem Weg getroffen werden müssen.

REFERENZEN
• 2015: Hospitanz/Weiterbildung beim Bestattungsunternehmen Seemann & Söhne
• 2013-2015: Ausgebildete Trauerbegleiterin (Verwaisten Eltern e.V., Bremen)
• 2008-2015: Im Ehrenamt für die Diakonie, Hamburg
• ausgebildete Sporttrainerin mit Schwerpunkt Motivation

IMG_3241w

Anemone Zeim

anemone@vergiss-mein-nie.de

ist Diplom-Kommunikationsdesignerin und Texterin. Sie weiß seit ihrer Kindheit, wie tröstend es ist, Erinnerungen an andere Menschen festzuhalten. Als Trauer- und Prozessbegleiterin begleitet sie nicht nur Menschen aus Krisen, sondern übersetzt deren Erinnerungen kreativ in eine lebendige Form.

REFERENZEN
• 2013-2015: Ausgebildete Trauerbegleiterin (Verwaisten Eltern e.V., Bremen (seit 2014 mit künstlerischem Schwerpunkt in Hamburg tätig.)
• 2013-2015: Coach- und Prozessbegleiterin (24 Monate Ausbildung mit Schwerpunkt Gruppenarbeit, Visionsarbeit, Leitbildentwicklung im Coachingbüro Huber & Partner)
• Seit 2000 regelmässig verschiedenste künstlerische Weiterbildungen u.a. Plastiken, Fotografie, Malerei, Zeichnen, Kreativitätstechniken, freies Gestalten

 

Warum wir das machen

Ist die Arbeit mit den Erinnerungen verstorbener Menschen nicht unheimlich traurig? Diese Frage hören wir oft. Und unsere Antwort ist stets die gleiche: Sie ist es nicht. Im Gegenteil. Fragt man einen Trauernden nach seinen Erinnerungen an den Verstorbenen, entsteht in diesen Gesprächen fast immer eine beeindruckende Energie und Stimmung, die oft fröhlich, selten traurig und niemals verzweifelt ist. Man könnte diesen Prozess mit einer Zeitreise vergleichen, die einen nicht unbedeutendem psychologischen Effekt hat. Wir leben in den Erinnerungen weiter, und das gibt den Hinterbliebenen eine große Kraft. Wir können uns wenig Erfüllenderes vorstellen, als Trauernde auf diesem Weg zu begleiten, am Leben anderer teilzuhaben und ein Stück dieser Lebensenergie für dunkle Zeiten aufzuheben.