0

Trauerbegleitung

Die Trauer fällt uns an wie ein wildes Tier, hängt als schwerer Stein an unserem Herzen und droht uns ständig zu ersticken. In der Trauerbegleitung trauern wir nach vorne, arbeiten an der eigenen Stabilität und erleben Veränderungen als Chance für den eigenen Lebensweg.


Was passiert in einer Trauerbegleitung?

Wer trauert ist nicht krank. Wer trauert ist aus der Bahn geworfen. Die Zeit steht schmerzhaft still, der Alltag ist farblos und vielleicht sogar sinnlos geworden. Der Geist bremst den Körper aus, damit er sich selbst wieder ins Gleichgewicht bringen kann. Ganz oft funktioniert das gut.

Manchmal funktioniert es aber auch nicht. Gründe gibt es dafür viele. Vielleicht ist der Verlust zu schmerzhaft für die Selbstheilungskräfte oder man gibt sich nicht die Zeit zu trauern oder gönnt sich die Trauer nicht. Wenn sich die Trauer auch nach Wochen nicht voranbewegt kann eine Begleitung der Trauer durch jemand anderen eine Unterstützung in einen neuen Lebensabschnitt sein und Ihnen stärkend zur Seite stehen. Eine Trauerbegleitung ist immer dann eine gute Option, wenn der Trauernde einfach nicht mehr weiter weiss – als Prävention oder als Nachsorge.

Eine Trauerbegleitung ist keine Psychotherapie. Wir behandeln keine Symptome, stellen keine Diagnosen und man kann uns nicht von der Krankenkasse absetzen. Wir schaffen in unserer Trauerbegleitung einen sicheren Raum, in dem man seine Gefühle be- und erleben kann und wieder Schwung fühlt, vor allem wenn im Alltag längst kein Platz mehr für eine Trauer ist, die schon über Monate am stillsteht und sich nicht nach vorne bewegt. Wird die Trauer nicht bewältigt, ist der Gang zum Psychotherapeuten vielleicht irgendwann unausweichlich, weil sich durch die unterdrückten Gefühle Folgekrankheiten ergeben können.

Der Trauerbegleiter dient als Leitplanke und Starthilfe in einer schwierigen Zeit. Wir schaffen eine geschützte Atmosphäre, setzen Impulse ohne zu bewerten, entdecken gemeinsam die individuellen Chancen in der Veränderung und schützen und begleiten den Trauerprozess solange es notwendig ist.

Wir haben unsere Ausbildung zur Trauerbegleiterin zwei Jahre lang bei den Verwaisten Eltern e.V. (VEID) in Bremen unter psychologischer Supervision absolviert. Aktuell arbeiten wir nur im Einzelcoaching mit Trauernden.



Einzelbegleitung bei Madita oder Anemone: 75 Min/98€
Kontaktieren Sie uns einfach: hallo@vergiss-mein-nie.de

Unknown-1