0

Tiertrauer

„War’ doch nur ein Hund, eine Katze, ein Pferd, ein Vogel, ein Fisch. Kauf ’ dir doch ein Neues“, das und ähnlich Unsensibles hören trauernde Tierbesitzer oft, nachdem ihr Tier verstorben ist. Es scheint als wäre es lächerlich, wegen eines Tieres zu trauern. Es ist aber völlig normal: Wir trauern um das, was wir lieben, um gemeinsame Erlebnisse und um die Zukunft, die wir jetzt ohne das Tier gestalten müssen. Natürlich kann man sich schnell ein neues Tier zulegen. Aber das ist kein Ersatz. Das ist ein ganz anderes Leben.


Trauerberatung für Tierbesitzer
Wir wissen aus unserer täglichen Trauerarbeit: Trauer ist keine Krankheit. Jeder erlebt sie anders, und im Grunde hat jeder Mensch die Fähigkeit, seine Trauer anzunehmen und zu bewältigen. Die Auseinandersetzung mit den eigenen Gefühlen hilft enorm dabei, das Leben für sich selbst neu zu gestalten. Tiere sind für manche von uns wie eine Familie. Es ist nicht verrückt, um ein Tier zu trauern das man sehr geliebt hat. Es ist manchmal aber schwer, Entscheidungen über das Schicksal des Tieres zu treffen. Dafür stehen wir gerne zur Verfügung.


Einzelberatung und Begleitung
Daher bieten wir auch Einzelberatungen für Tierbesitzer an, die ein geliebtes Tier verloren haben oder die Entscheidung treffen müssen, das Tier einschläfern zu lassen. Hier hilft es, über etwaige Schuldgefühle zu sprechen und in unserem Trauercoaching der Trauer einen Raum zu geben. Wie in einem Coaching finden wir Kraft und Strategien, mit dem Verlust und/oder der Entscheidung über Leben und Tod gut umzugehen.
Kosten: 98,00€ / 1,15h
Sie haben noch Fragen?Kontaktieren Sie uns gerne direkt über das Kontaktformular, per Email unter hallo@vergiss-mein-nie.de oder telefonisch unter 040/401 897 42.


Tiertrauer-Sprechstunde Hamburg
In unserer Tiertrauer Sprechstunde, die jeden ersten Mittwoch im Monat in Hamburg stattfindet, können sich trauernde Tierbesitzer gemeinsam über ihre Gedanken und Erlebnisse austauschen. Wir treffen uns zu einem Austausch über die Leere, die der Tod des Haustieres hinterlässt. In kleiner Runde besprechen wir Schuldgefühle nach dem Einschläfern, die Erklärungsnot den Kindern gegenüber, die eigenen Arbeits- und Konzentrationsfähigkeit und die Rechtfertigung der eigenen Trauer im Umfeld.
Pro Abend 15,00€, Mittwoch (Termine hier), 19:00-20:00 Uhr bei Vergiss Mein Nie, Bitte mit kurzer Anmeldung unter hallo@vergiss-mein-nie.de


Erinnerungsworkshop
Verstirbt ein Tier, ist die Wohnung anders, alles unterhalb des Knies ist es so leer, das Halsband, Körbchen oder Kissen liegen verlassen da. Der Stall ist leer, der Vogelkäfig stumm. Die Erinnerungen an das Tier, das Festhalten der gemeinsamen Zeit helfen dabei, der eigenen Trauer positiv zu begegnen. Leine, Decke, Fotos oder das zerkratzte Spielzeug sind keine Überbleibsel sondern Kraftspender, die sehr viele Geschichten in sich speichern. Diese Stücke werden zum Alltagsbegleiter: Das Halsband zum Armband, eine zerkaute Plastikflasche zum Lampenschirm, Fotos erzählen in einem kleinen Büchlein von der fröhlichen Zeit und machen es leicht, das geliebte Tier festzuhalten. Mehr zu unserem Erinnerungsworkshop finden Sie hier