Vergiss Mein Nie beim NDR

NDR


UNSER BUCH IST DA: „Vergiss Mein Nie – Mit Erinnerungen die Trauer gestalten“ !

Anemone Zeim und Madita van Hülsen waren mit ihrer Agentur „Vergiss Mein Nie“ live bei der Nachmittagssendung „Mein Nachmittag“ vom NDR eingeladen.

Hier stellten die beiden Autorinnen ihr neues Buch mit dem Namen „Vergiss Mein Nie – Mit Erinnerungen die Trauer gestalten“ vor und redeten ganz offen über Themen wie die Trauer, die ganz normal zum Leben gehört.

Buch jetzt online bestellen: „Vergiss Mein Nie – Mit Erinnerungen die Trauer gestalten.“

 

17.10.2015 „Dia de los Muertos“ in der Hamburger Hospizwoche

IMG_5188VIELEN DANK AN ALLE BESUCHER!!! Die Veranstaltung “Dia de los Muertos” im Rahmen der Hamburger Hospizwoche vom „Netzwerk Trauerkultur” (bestehend aus Madita van Hülsen, Anemone Zeim, Ina Hattebier und Melanie Torney / Oben von Links nach Rechts im Bild) in den Räumlichkeiten in der Eimsbütteler Chaussee 71 von “Vergiss Mein Nie” war an diesem Samstag ein voller Erfolg.

Neben einer Ausstellung zum Thema “Tag der Toten” gab es z.B. die Möglichkeiten selber Masken zu gestalten und in Erinnerung an die Verstorbenen Fotos und Namensschilder aufzustellen.

Gegen eine kleine Spende für den „Bundesverband Kinderhospiz e.V.” konnte man selbst entworfene Zuckertotenköpfe mit nach Hause nehmen und während der Gespräche selbst gebackenes Totenbrot naschen. Der Geruch an das frisch gebackene Brot soll den Verstorbenen am „Tag der Toten” den Weg nach Hause zeigen.

Vielen Dank auch an Smudo und Tarik Rose für das Foto! Ich weiß, wie wenig Zeit ihr habt, ihr seid toll – DANKE!!!

Die mapapus sind tolle Trostspender

CollageDie mapapus sehen auf den ersten Blick wie ganz normale Kuscheltiere aus. Sie ähneln einem Nilpferd und doch ist jede Mama-Papa-Puppe, ganz unterschiedlich und individuell, aus einem anderen Stoff genäht.

Aus den T-Shirts des Kindes, der Eltern oder der Geschwisterkinder genäht, entsteht ein Puppentier, dass einem Gesellschaft leistet, das beim Einschlafen hilft und mit dem man einfach viel weniger alleine ist. Jeder mapapu wird von Hand genäht, perfekt angepasst und mit einer eigenen Geburtsurkunde verschickt. Es sind nicht einfach nur Kuscheltiere, die kleinen Nilpferde spenden der trauerden Seele in schweren Lebenssituationen Trost und bieten Kindern und Erwachsenen einen psychologischen Halt in schweren Zeiten.

Für die Hinterbliebenen ist ein mapapu eine wirksame Trauerhilfe. Wenn Kinder einen nahestehenden Menschen verlieren, trauern sie auf sehr verschiedene Art – und vor allem anders als Er­wach­se­ne. Ein mapapu ist ein Freund, der zuhört und beweint werden kann und darf!

… und auch Erwachsene geraten manchmal in See(len)-Not. Dem­ent­sprech­end werden mapapus nicht mehr nur aus Mamas und Papas T-Shirts gemacht. Den mapapu gibt es bei­spiels­weise für verwaiste Eltern in Form eines mini-mapapus, gemacht aus den T-Shirts des Kindes. Oder für Erwachsene, die den Tod ihres Partners zu beklagen haben. Ein mapapu ein sehr persönliches Erinnerungsstück an einen geliebten Menschen und eine superschöne Idee von den Erfindern Jen und Hendik! www.mapapu.de

 

 

PUBLIKATION „Erinnerungen – Sinn & Wirkung in der Trauerarbeit“

JETZT ALS ONLINE- UND DRUCKVERSION ERHÄLTLICH!

TBA_online_doppel_01.inddVORWORT

Als wir uns 2013 in den Kopf setzten, gemeinsam eine Ausbildung zur Trauerbegleiterin zu machen, hatten wir keine Ahnung was auf uns zukommen würde.

Unsere Freunde und Kollegen sahen uns in einer dunklen Sitzgruppe zwischen weinenden, verzweifelten Menschen sitzen und erkundigten sich besorgt ob es uns denn nicht furchtbar runterziehen würde, das ganze Wochenende zwischen heulenden Menschen zu verbringen und warum wir uns das überhaupt antun würden. Aber was wir in den letzten eineinhalb Jahren erleben durften, war ganz anders als erwartet … Read more…